Dienstag, 16. April 2013

Zum Reinbeißen: Goldener Hamster

Der Schwarze Hamster gehört seit langer Zeit eindeutig zu meinen Lieblingsbroten. Heute folgt nun der Goldene Hamster. Wiederum ein ganz tolles Saatenbrot, jedoch wird hier mit einem Weizensauerteig und ganzen Dinkelkörnen gearbeitet. - Zum Reinbeißen!


Goldener Hamster (1 kg Form)

Sauerteig: Stehzeit: ca. 16 - 18 Stunden bei ca. 28 Grad Celsius fallend auf 26 Grad Celsius
125 g Weizenmehl 1050
110 g Wasser
12 g Anstellgut Weizen aktiv

Kochstück: Dinkel ca. 30 Minuten in Wasser einweichen, dann weich kochen

100 g Dinkel 
ca. 150 ml Wasser

Brühstück:
Stehzeit mindestens 3 Stunden

50 g Dinkelschrot (ich Dinkelvollkorn)
50 g Dinkel- od. Roggenmalzflocken
50 g Kürbiskerne
50 g Sonnenblumenkerne
25 g Leinsamen gold
25 g Sesam 

12 g Salz
220 g Wasser, heiß

Brotteig:
Sauerteig, Brühstück, Quellstück
130 g Weizenmehl 1050
50 g Roggen VK
10 g Honig
7 g Hefe
zzgl. etwas Wasser, je nach Teigbeschaffenheit


Zubereitung:

Alle Zutaten, bis auf die Dinkelkörner, etwa 5 Minuten auf niedriger Stufe kneten. Dann den Dinkel zufügen und den Teig weitere 4 Minuten kneten. 

Eine Teigruhe von ca. 30 Minuten einhalten, dann den Teig noch einmal kurz kneten.  

Den Teig auf  einer bemehlten Arbeitsfläche 2 mal falten, länglich formen, leicht befeuchten und auf Wunsch in Saaten rollen. Den Teigling mit dem Schluss nach unten in eine gut gefettete Kastenform legen, Teigoberfläche wiederum befeuchten und mit Saaten bestreuen.

Den Teig abgedeckt an einem warmen Ort ca. 60 Minuten lang gehen lassen. Anschließend sollte die  Oberfläche eingeschnitten oder gestippt werden.

Den Ofen auf 250 Grad Celsius vorheizen. Teigoberfläche vor dem Backen noch ein weiteres Mal  befeuchten und dann fallend auf etwa  200 Grad Celsius mit Schwaden insgesamt ca. 60 Minuten backen. Nach 10 Minuten Backzeit die Schwaden wieder ablassen.


Ungefähr 5 Minuten vor Ende der Backzeit kann man das Brot aus der Form nehmen und ohne Form zu Ende backen. 


Quelle: Marla aus dem Sauerteigforum

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen