Sonntag, 21. April 2013

Aprikosen-Eierlikör-Kuchen mit Mohn

Pünktlich zu Ostern wanderte auch in diesem Jahr eine Flasche Eierlikör in den Einkaufswagen - zum Backen versteht sich. Da auch ein Päckchen Blaumohn dringend verarbeitet werden sollte, habe ich Ausschau gehalten nach einem Kombi-Rezept und bin auf diese Quarktorte gestoßen. Den vorgeschlagenen Quark-Öl-Teig habe ich gegen meinen Mürbeteig ausgetauscht, die Quakrmasse habe ich für uns beide halbiert. Wer ein kräftiges Eierliköraroma bevorzugt, der sollte bei der Menge nicht allzu zaghaft sein und ruhig großzügig dosieren.



















Aprikosen-Eierlikör-Kuchen mit Mohn 

Zutaten: 

Mürbeteig:
50 g Zucker
100 g Butter
120 g - 150 g Mehl
1 Prise Salz
optional 1 Ei

Quarkmasse:
500 g Magerquark 
1 Prise Salz 
1 Dose (850 ml) Aprikosen im eigenen Saft 
13 g gemahlener Mohn
13 ml Milch
2 EL Eierlikör (ich insageamt 4 EL - war immer noch dezent)
2 Eier
20 g Speisestärke 
100 g Zucker 

Zubereitung:

Für den Mürbeteig alle Zutaten gut mit den Knethaken des Handrührgerätes verkneten und etwa 30 Minuten kalt stellen. Dann eine vorbereitete Springform (24 cm Ø) mit dem Teig auskleiden.

Die Aprikosen in ein Sieb geben und gut abtropfen lassen.

Die Milch in einem Topf aufkochen lassen, von der Herdplatte nehmen, den Mohn einrühren und quellen lassen.

Quark und Eierlikör verrühren. Die Eier nacheinander unterrühren. Stärke, 100 g Zucker und 1 Prise Salz mischen und unterrühren.

Die Hälfte der Quarkmmasse mit dem Mohn verrühren und in die Form füllen. die abgetropften Aprikosen darauf verteilen und sodann den restlichen Quark vorsichtig mit einem Esslöffel darauf verteilen.

Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe 2) ca. 1- 1 1/4 Stunden auf unterer Schiene backen.

Den Kuchen herausnehmen und vom Formrand lösen. Den Kuchen etwa 3 Stunden auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. 

Quelle: Füllung nach lecker.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen