Sonntag, 17. März 2013

... und am Sonntag ein Stück Torte: Maulwurftorte

Schokolade und Banane bilden eine wunderbare Kombination und sind geschmacklich immer wieder eine Sünde wert. Diesen Sonntag in Form einer frisch zubereiteten Maulwurftorte. - Himmlisch!















Maulwurftorte

Zutaten:
 
1. Rührteig:
4 Eiweiß
4 Eigelb
125 g weiche Butter
1 EL Vanillezucker
125 g Zucker
50 g Weizenmehl 405
10 g Kakao (ich etwas mehr)
4 TL Backpulver
75 g Haselnüsse, gemahlen
100 g Zartbitterschokolade, fein geraspelt (ich etwas weniger)

2. Füllung:
etwa 3 -4 Bananen (je nach Größe mehr oder weniger)
etwas Zitronensaft für die Bananen
600 g Sahne (ich 400 g)
3 Päckchen Sahnesteif (ich 2)
25 g Zucker
1 TL Vanillezucker
etwas Zartbitterschokolade, fein geraspelt

Zubereitung:

Zunächst das Eiweiß sehr steif schlagen.

Die Butter in einer Rührschüssel mit dem Handrührgerät geschmeidig rühren. Sodan Zucker und Vanillezucker unter ständigem Rühren zufügen, bis eine gebundene Masse entsteht. Das Eigelb nach und nach auf höchster Stufe gut unterrühren. Das Mehl mit dem Kakao, dem Backpulver sowie den Haselnüssen und der geraspelten Schokolade mischen und auf mittlerer Stufe in 2 Portionen kurz unterrühren. Zum Schluß noch den Eischnee vorsichtig kurz auf mittlerer Stufe unterrühren.

Den Teig in eine vorbereitete Springform füllen, glatt streichen und im vorgeheizten Ofen (180 Grad Celsius Ober-/ Unterhitze oder 160 Grad Celsius Umluft) etwa 30 Minuten backen.

Danach den Tortenboden noch ca. 10 Minuten in der Form lassen. Dann aus der Form nehmen und auf einem Kuchenrost abkühlen lassen.

Den erkalteten Tortenboden mit Hilfe eines Esslöffels etwa 1 cm tief aushöhlen. Dabei sollte ein etwa 1–2 cm breiter Rand stehen gelassen werden. Die Oberfläche am Rand dazu vorher mit einem Messer etwas einschneiden. Die Teigstücke in einer Schüssel zerbröseln.

Für die Füllung die Bananen schälen, längs halbieren, mit etwas Zitronensaft beträufeln und dicht an dicht in den ausgehöhlten Boden legen.

Die Sahne mit Sahnesteif, Zucker und Vanillezucker steif schlagen, die Schokolade untermengen und kuppelartig auf das Obst streichen. Mit den Bröseln bestreuen und diese leicht andrücken.

Vor dem Servieren sollte die Torte gerne eine Stunde kalt stehen.

Quelle: oetker.de
Anmerkung: Ohne Kirschen zubereitet.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen