Montag, 4. März 2013

Speck-Lachs und Kartoffel-Erbsen-Stampf

Die essen & trinken schreibt zu diesem Rezept in der März-Ausgabe "deftige Winterküche". Mir machen diese Aromen eher Lust  auf den nahenden Frühling und so haben wir auch mit entsprechendem Genuß diesen kross gebratenen Lachs im Speckmantel mit leichtem Kartoffel-Erbsen-Stampf und herrlich zitroniger Kresse-Butter verspeist.  



Speck-Lachs und Kartoffel-Erbsen-Stampf

Zutaten für 2 Personen:

250 g -300 g Lachsfilet
450 g Kartoffeln
150 g -200 g Erbsen
35 g Butter
1/2 Beet Kresse
6 Scheiben Bacon
Salz/Pfeffer
Abrieb von 1/2 Bio-Zitrone
50ml - 60 ml Milch
1 EL Olivenöl

Zubereitung:

Lachs waschen, trocknen, salzen und pfeffern. Jedes Stück mit 3 Scheiben Bacon umwickeln.

Kartoffeln schälen, klein schneiden und in Salzwasser garen. Etwa 3 Minuten vor Ende der Garzeit die Erbsen zufügen.

In der Zwischenzeit Öl in einer Pfanne erhitzen und die Lachsfiltes von beiden Seiten bei mittlerer Hitze braten.

Die  Butter schmelzen und den Zitronenabrieb zufügen. Kurz vor dem Servieren die Kresse vonBeet schneiden und zufügen.

Sobald Erbsen und Kartoffeln gar sind,  diese abgießen und mit einem Kartoffelstampfer zerdrücken. Die Milch unterrühren und mit Salz abschmnecken.

Lachs mit dem Erbsen-Kartoffel-Stampf und der Zitronen-Kresse-Butter auf vorgewärmten Tellern anrichten.

Quelle: essen& trinken 03/2013

Anmerkung: Lachs kann auch im Ofen zubereitet werden. Uns hat er aus der Pfanne sehr gut gefallen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen