Donnerstag, 7. Februar 2013

Grüne Petersilienwurzelsuppe

Petersilienwurzeln führen bis heute eher ein Schattendasein. Schade eigentlich, denn ihr Geschmack ist wirklich fein. Und so war ich auch hoch erfeut, als ich diese kleine Suppe in der aktuellen essen & trinken erspähte. Also gleich am nächsten Morgen flugs zum Wochenmarkt gefahren, abends an den Herd gestellt und anschließend genüsslich bei Kerzenschein und Ofenfeuer diese bunte Suppe gelöffelt..

Grüne Petersilienwurzelsuppe mit Granatapfelkernen 

Zutaten für 4-6 Teller:

400 g Pertesilienwuzeln
80 g Schalotten
40 g Butter
100 ml Weißwein
800 ml Gemüsefond
Salz/Pfeffer/Muskat
2 EL Mandelblättchen
1 Granatapfel (reichlich!!!)
20 Stiele glatte Petersilie
200 ml Schlagsahne 
1 TL Senf (ich ohne)
1-2 EL Zitronensaft (ich ohne)

Zubereitung:

Schalotten pellen und klein schneiden. Petersilienwurzeln schälen und ebenfalls klein schneiden.

Die Butter in einem Topf erhitzen und Schalotten bei mittlerer Hitze glasig dünsten. Petersilienwurzeln zufügen und etwa 2 Minuten dünsten. Mit Weißwein ablöschen. Fond angießen, wenig Salz und Pfeffer zugeben und bei mittlerer Hitze in etwa 15 - 20 Mintuten gar kochen. 

In der Zwischenzeit Mandelblättchen in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten und auf einem Teller abkühlen lassen.

Granatapfel halbieren und Kerne herauslösen. Zur Seite stellen.

Petersilie waschen, trocknen und Blätter grob zerkleinern.

Sahne zu dem gegarten Gemüse geben und pürieren. Nun Petersilie zufügen und sehr fein pürieren. Die Suppe soll eine schöne grüne Farbe bekommen.

Suppe erneut aufkochen und mit den Gewürzen sowie Senf und Zitronensaft abschmecken.

Dann Suppe auf vorgewärmten Tellern anrichten und mit Mandeln und Garnatapfelkernen bestreut servieren.

Quelle: essen & trinken 02/2012

Anmerkung: Granatapfelkerne sind hier sehr reichlich bemessen! Beim nächsten Mal Petersilie besser alleine in einen Mixer geben oder pürieren und erst dann zur Suppe geben. - Petersilie wird so sicher feiner zerkleinert und die Suppe grüner!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen