Sonntag, 16. Dezember 2012

Für Ungeduldige: Quarkstollen mit Datteln & Feigen

Während ein klassischer Stollen noch einige Zeit bis zum Verzehr reifen muss, darf dieser Quarkstollen bereits nach dem Abkühlen auf den weihnachtlichen Kaffeetisch. Das ist nicht nur äußerst praktisch, sondern auch ein sehr leckeres Vergnügen. Der Quarkstollen schmeckt sehr schön aromatisch, die Textur ist angenehm locker und saftig. Die Handhabung des Teiges ist total unkompliziert und die Zubereitung des Stollens geht ratz fatz. - Herrlich!




























Quarkstollen mit Datteln und Feigen

Zutaten für 1 Stollen, ca. 12 Scheiben:

Für den Teig:
100 g getrocknete Datteln, ohne Kern
100 g getrocknete Feigen
50 g Zucker
1 EL Orangenmarmelade
50 g gehackte Haselnusskerne
1 Ei, Klasse M
150 g Sahnequark
50 g Butter
250 g Mehl
1/2 Pkt. Backpulver

Zum Bestreichen:
1 EL Butter
4 EL Orangensaft
3 EL Zucker

Zum Bestäuben: 
Puderzucker

Zubereitung:

Für den Teig die Datteln und die Feigen in grobe Stücke schneiden.

Zucker, Orangenmarmelade, Nüsse, Ei, Quark und Butter mit den Datteln und Feigen verrühren. Mehl und Backpulver darübersieben und mit den Händen rasch zu einem glatten Teig verkneten (der Teig wird sonst schnell sehr klebrig).

Aus dem Teigstück einen länglichen Stollen formen und mit der Hand (oder einem Rührlöffel) seitlich eine stollentypische Kerbe eindrücken. 

Den Stollen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen, mit Wasser bepinseln und im vorgeheizten Backofen bei 190 Grad (Gas 2-3, Umluft 180 Grad) auf der 2. Schiene von unten etwa 35-40 Minuten backen. Den Quarkstollen eventuell gegen Ende der Backzeit mit Alufolie abdecken, damit er nicht zu dunkel wird.

Zum Bestreichen Butter und Orangensaft erhitzen und den lauwarmen Stollen damit bepinseln, mit Zucker bestreuen und dann vollständig auskühlen lassen.
Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben. 

Quelle: essen & trinken 11/2010

Anmerkung: Quarkstollen hält sich etwa 1 Woche, ganz frisch schmeckt er aber am Besten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen