Donnerstag, 29. November 2012

Steckrüben-Lasagne

Steckrüben sind für mich seit jeher ein ganz tolles Wintergemüse. Aber Steckrübe so ganz ohne Fleisch? Ob das wirklich gut schmecken wird? Einen Versuch war es auf jeden Fall wert und siehe da: das Fleisch hat überhaupt nicht gefehlt. Ganz im Gegenteil, die Rübe war so mild-aromatisch und harmonierte zusammen mit dem Lauch so gut zu der würzigen Käse-Béchamelsauce, dass Fleisch meiner Meinung nach auch überhaupt nicht gepasst hätte.

Steckrüben-Lasagne

Zutaten für 3-4 Personen:

800 g Steckrübe
60 g Schalotten
1 Stange Lauch (ich: mittelgroß)
60 g Butter
1 Lorbeerblatt
Salz/Pfeffer
30 g Mehl
500 ml Milch
6 Stiele Petersilie
200 g Scarmorza-Käse oder Bergkäse
Muskat
9 Lasageplatten

Zubereitung:

Steckrübe schälen und in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden. Die Schalotten fein würfeln. Den Lauch putzen, waschen und in etwa 2 cm dicke Scheiben schneiden.

Schalotten und Lauch in 20 g Butter in einem Topf andünsten. Rübe dazu geben und mit 500 ml Wasser auffüllen. Zugedeckt 10 Minuten köcheln lassen. Lauch und Steckrübe mit einer Schaumkelle aus dem Topf heben und abkühlen lassen. Lorbeerblatt entfernen. Den Fond nun auf auf etwa 250 ml einkochen lassen.

Die restliche Butter zerlassen, Mehl einrühren und ca. 2 Minuten anschwitzen. Milch und Steckrübenfond unter kräftigem Rühren zugießen und 10 Minuten bei mittlerer Hitze kochen lassen.

Petersilie waschen, Blätter abzupfen und fein hacken. Den Käse grob raspeln. 150 g Käse und Petersilie in die Sauce rühren. Mit Salz, PFeffer und Muskat abschmecken.

Eine ofenfeste Form (ca 20x30 cm) ausfetten  und den Boden mit ein wenig Sauce einstreichen. 3 Lasagenblätter nebeneinander in die Form legen und mit der Hälfte der Steckrüben-Lauch-Mischung belegen. Sauce darauf geben und mit weiteren 3 Lasagenblättern belegen. Das restliche Gemüse sowie etwas Sauce darauf verteilen und mit den restlichen 3 Lasganeplatten abschließen. Die restliche Sauce sowie den restlichen Käse darauf verteilen.

Im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad Celsius auf der 2. Schiene vonunten etwa 30 Minuten backen.

Quelle: essen & trinken 12/2012

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen