Sonntag, 4. November 2012

Birnen-Nusskuchen mit Preiselbeeren

Warum dieser Kuchen ausgerechnet in einer Märzausgabe von essen & trinken präsentiert wurde, ist mir nach wie vor ein Rätsel. Zutaten wie Haselnüsse, Zimt oder Preiselbeeren sagen mir persönlich eher im Herbst oder im Winter als im Frühjahr zu. Daher gab es diesen fruchtigen, nussigen, zimtigen und saftigen Kuchen jetzt.

Birnen-Nuss-Kuchen mit Preiselbeeren

Zutaten: 

800 g reife Birnen
300 g Butter
250 g Zucker
6 Eier
250 g gemahlene Haselnüsse
1 Pr. Salz
1 TL gemahlener Zimt
1 TL Backpulver
150 g Mehl
200 g Preiselbeerkompott
Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung:

Birnen waschen, schälen, entkernen und anschließend vierteln.

Für den Teig Butter und Zucker mit den Quirlen des Handrührgerätes mindestens 5 Minuten schaumig schlagen. Sodann nacheinander die Eier zugeben und gründlich unterrühren. 
Haselnüsse, Salz, Zimt, Backpulver und Mehl mischen und mit einem Schneebesen unter die Buttermasse heben.

Eine Auflaufform (ca. 25 x 35 cm, ich ein tiefes Backblech) mit Backpapier auslegen und den Rührteig einfüllen. 
Die Birnenstücke mit der dicken, runden Seite nach unten in den Teig setzen. Mit einem Teelöffel kliene Kuhlen in den Teig drücken und diese mit den Preiselbeeren füllen.

Den Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 190 Grad Celsius (Gas 2-3, Umluft 170 Grad Celsius) auf der mittleren Schiene ca. 50-60 Minuten (ich 45 Minuten) backen. Nach 30 Minuten Backzeit den Kuchen evtl. mit Alufolie abdecken, damit die Birnen nicht zu braun werden. Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.

Lauwarm oder kalt mit Puderzucker bestreut servieren.

Quelle: essen & trinken 03/2010

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen