Sonntag, 21. Oktober 2012

Ziegenkäse-Feigen-Focaccia

Schon wieder ein ganz tolles Rezept aus der e&t. Kein Wunder also, dass hier und hier Begeisterung eintrat.  Dem schließe ich mich an und empfehle diese Focaccia wärmstens!






















Ziegenkäse-Feigen-Focaccia

Zutaten für etwa 8 Stück:

250 g Mehl
20 g frische Hefe
1/2 TL Salz
8 EL Olivenöl
2 TL Akazienhonig
4 Feigen
200 g Sainte Maure mit Asche, ich Ziegenfrischkäse, war super
8 Stiele Thymian
Mehl, zum Bearbeiten
Fleur de sel/ Pfeffer

Zubereitung:

Für den Teig Mehl in eine Schüssel sieben, in die Mitte eine Mulde drücken und die Hefe hineinbröseln. Salz und 150 ml lauwarmes Wasser mit der Hefe verrühren und alles mit dem Mehl und 4 EL Olivenöl rasch zu einem geschmeidigen Teig kneten. Den Teig mit einem Küchentuch bedeckt an einem warmen Ort 1 Stunde gehen lassen, bis er die doppelte Größe erreicht hat.

Honig mit 1 EL Wasser und dem restlichen Olivenöl verrühren. Feigen und Ziegenkäse in jeweils ca. 1/2 cm dicke Scheiben schneiden. Thymianblättchen von den Stielen streifen.

Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche durchkneten, zu einer Rolle formen und in 8 gleich große Stücke teilen. Die Stücke mit einem Nudelholz zu jeweils ca. 3 mm dünnen Fladen ausrollen. Die Fladen mit einer Gabel mehrfach einstechen, mit Feigen und Ziegenkäse belegen und mit der Hälfte des Thymians bestreuen. Evtl. schon mit etwas Olivenöl-Honig beträufeln.

Im vorgeheizten Backofen auf einem heißen Pizzastein oder einem heißen Backblech auf der untersten Schiene bei 260 Grad (Gas 6-7, Umluft nicht empfehlenswert) in 6-8 Minuten goldbraun backen. 

Focaccia aus dem Ofen nehmen, mit Olivenöl-Honig beträufeln, mit dem restlichen Thymian, Fleur de sel und Pfeffer bestreuen.

Quelle: essen & trinken 07/2010

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen