Mittwoch, 15. August 2012

Pasta mit 7-Kräuter-Pesto

Immer Pesto ist langweilig? Von wegen! In diesem Rezept werden nicht nur Mandeln verwendet, es kommen auch für ein Pesto ungewöhnliche Kräuter zum Einsatz, die dem Gericht eine tolle Frische geben und damit zu einem schönen und vor allem schnellen Sommergericht machen. Mein August-Beitrag zum Cucina rapida Event.






























Pasta mit 7-Kräuter-Pesto

Zutaten für 2 Personen:

15 g Mandelstifte oder gehackte Mandeln
ca. 20 g Petersilie
ca. 4 g Estragon
ca. 3 g Liebstöckel
ca. 4 g Zitronenmelisse
ca. 12 g Sauerampfer
ca. 10 g Dill
ca. 4 g Borretsch
25 g fein geriebener Parmesan
25 ml neutrales Öl
25 ml Olivenöl
200 g Spaghetti
Salz/Pfeffer/Zucker

Zubereitung:

Mandeln in einer Pfanne ohne Fett anrösten und abkühlen lassen.
Kräuterblätter abzupfen, waschen und trocken schleudern oder sehr gut trocken tupfen.
Einige Kräuter beiseite legen, den Rest zerkleinern.
Mandeln und Kräuter in einem Blitzhacker intervallmäßig zerkleinern, Parmesan, Öle, Salz, Pfeffer und Zucker zugeben. Nochmals mixen.
Spaghetti in reichlich kochendem Salzwasser bissfest garen, abgießen und dabei 75 ml bis 100 ml Nudelwasser auffangen.
Spaghetti, Wasser und 1/3 vom Pesto vermengen, anrichten und mit den restlichen Kräutern garnieren.
Restlichen Pesto in ein sauberes Glas füllen und gut 1/2 cm hoch mit Öl bedecken.

Quelle: essen & trinken 06/2012

Anmerkung: Pesto im Kühlschrank aufbewahren. Anstelle des Sauerampfers habe ich Schnittlauch sowie von den anderen Kräutern jeweils etwas mehr verwendet.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen